BDSM-Hypnose für Sklaven

BDSM-Hypnose - Hypnose - Geschichte BDSM-Hypnose - Hypnose - Allgemein BDSM-Hypnose - Hypnose - BDSM BDSM-Hypnose - Hypnose - Downloads Hypnose-Download für Sklaven

Geschichte der Hypnose - BDSM
BDSM-Hypnose - Hypnose - Downloads
Allgemeines über Hypnose
BDSM-Hypnose für Sklaven
Geschichte der Hypnose - BDSM
BDSM-Hypnose - Hypnose - Downloads
Allgemeines über Hypnose
Hypnose-Download für Sklaven
BDSM-Hypnose - Hypnose - Downloads
Allgemeines über Hypnose
BDSM-Hypnose für Sklaven
Geschichte der Hypnose - BDSM
BDSM-Hypnose - Hypnose - Kontakt
Hypnose und BDSM
BDSM-Hypnose für Sklaven
BDSM-Hypnose für Sklaven
Geschichte der Hypnose - BDSM
BDSM-Hypnose - Hypnose - Downloads
Allgemeines über Hypnose
Hypnose-Download für Sklaven
BDSM-Hypnose - Hypnose - Downloads

BDSM - Geschichte der Hypnose

Schon vor mehr als 3000 Jahren gab es Hypnose nachweisbar.
Man hat ein Papyrus gefunden, auf dem Methoden zur Heilung durch Hypnose beschrieben sind.
Die damaligen Methoden sind den heutigen Therapiemethoden mit Hypnose sehr ähnlich und besonderes Augenmerk ist darauf zu richten, dass die Priester dieser Zeit auch gleichzeitig die Funktion von Ärzten übernahmen.
Es gab etliche Tempel, die dafür berühmt waren, dass der sogenannte Tempelschlaf für Heilung sorgte.
Ähnliche Einrichtungen gab es auch in Griechenland.
Der Ablauf war ähnlich, der Patient wurde in Trance versetzt, manchmal durch Dämpfe oder Diäten unterstützt, die für Hypnose empfänglicher machten, in Trance wurde dem Kranken dann eingeflüstert, was dem Behandelnden an Suggestionen angebracht erschien.
Dadurch das die Priester für Ihre Heilkünste bekannt waren, erhöhrte sich die unbewusste Bereitschaft der Patienten, an den Erfolg zu glauben.
Auch in vielen Urvölkern und zum Beispiel in der Karibik und Südsee wurde und wird Hypnose praktiziert.
Sehr bekannt sind in diesem Zusammenhang die Operationen ohne Messer, bei denen dem Patienten suggeriert wird, ein krankes Organ wird ohne Wunde entnommen.
Die Heilerfolge sind erstaunlich.

Schamanen und Heiler sind in vielen Teilen der Welt bis heute verehrt.

Im 6. Jahrhundert begann es, dass auch christliche Mönche die Techniken immer mehr nutzen.
Das so genannte Handauflegen findet sich sogar im Neuen Testament wieder.
In vielen Orden wurde durch Gebete und Weihrauch ein Zustand herbeigeführt, der ganz klar unter Hypnose und Selbsthypnose einzusortieren ist.

Paracelsus schuf den Begriff vom inneren Arzt, bei dem der Patient ebenfalls in Trance versetzt wurde. Während er dann schlief, wurden ihm Suggestionen eingegeben, die die Heilung förderten.
Doch all diese Möglichkeiten verschwanden mit der Inquistion, keiner wollte das Risiko eingehen, als vom Teufel besessen, beschuldigt zu werden.

Maximilian Hell entdeckte die Kraft der Suggestion dann aufs Neue.
Er begann mit Experimenten, bei denen er Magnete in Organform des jeweils kranken Organs am Kranken befestigte und diesem immer wieder erklärte, dass es helfen würde. Er führte harmlose Therapien durch, die darauf basierten, bei denen die Kranken in magnetisiertem Wasser saßen.
Seine Heilungsquote lag bei über 60%.

Erst Franz Anton Mesmer stellte fest, dass es ausreichte, die Hand aufzulegen und den Patienten zu suggerieren, dass von ihm ein sogenanntes Fluidum ausging, welches massiv heilungsfördernd wäre.
Er schrieb alle bedeutenden Akademien an und berichtete von seinen Erfolgen, doch die Ärzteschaft missgönnte ihm seine Erfolge und er musste nach Paris fliehen.
Dort hatte er viele Anhänger, jedoch erfolgte aufgrund seiner großen Beliebtheit eine Überprüfung durch eine Kommission der königlichen Akademie.
Diese kam zu dem Ergebnis, es würde keinerlei wissenschaftlich nachweisbare Ergebnisse geben.
Das ächtete ihn erneut, weder durften Ärzte nach seinen Methoden behandeln, noch sich an der Diskussion darüber beteiligen. Doch viele andere Fürstenhäuser beauftragten ihre Ärzte, sich mit den Methoden von Mesmer weiterhin zu befassen und sie zu prüfen.
Er gilt als einer der Urväter der Psychotherapie.

Der Portugiese Abbe Faria, der in Indien hypnotische Erscheinungen studiert hatte, kam nach umfassenden Experimenten zu dem Ergebnis, die Suggestion war es, die die Wirkung erzielte, nicht irgendein Fluidum dass durch Berührung übertragbar wäre.

Der englische Augenarzt James Braid (1795 - 1860), der sich anfangs nur mit dem Thema befasste, um einen bekannten Schweizer Magnetiseur ( so der damals gebräuchliche Ausdruck) als Scharlatan zu entlarven, prägte schließlich nach dem griechischen Begriff Hypnos=Schlaf den Begriff Hypnose.
Das von ihm verfasste Schriftwerk zum Thema war umfangreich, die Anerkennung blieb jedoch aus.

Die Ärzte Liebeault und Bernheim gründeten die sogenannte Schule von Nancy, in diesem Rahmen und lehrten sie die wissenschaftliche Seite der Hypnose.

Namhafte Persönlichkeiten, wie Sigmund Freud, August Forel, Emile Coue und Ch. Baudouin wurden Anhänger von Nancy, aus ihren Studien und Arbeiten entwickelten sich bahnbrechende Dinge wie Autosuggestion.
Jean Martin Charcot, Oberarzt der Heilanstalt "La Salpetriere" ging andere, stark abweichende Wege.
Seine Lehren wurden als Pariser Schule bekannt, seine Experimente führte er mit seinen geisteskranken Patienten durch, alleine das dürfte zu absolut anderen Ergebnissen geführt haben.
Er schwor darauf, die Hypnose durch Schrecken (Explosionen, Lichteffekte, etc.) auszulösen und hypnotiserte so ganze Patientengruppen.

I. P. Pawlow wiederum experimentierte mit Tieren. Er bewies mit seinem Hundeexperiment, dass körperliche Reaktionen auch durch psychische Einflussnahme erreichbar sind.
Er gab einem Hund immer wieder große Fleischportionen, dazu gab es immer den gleichen Glockenton. Der Hund hatte, wie direkt vor dem Fressen normal, sehr starke Speichelproduktion, wenn er das Fleisch sah.
Nach mehreren Tagen reichte die Glocke, damit sich die Speichelproduktion erhöhte, auch ohne Fleisch.
Da dieses Experiment eben bewies, dass Konditionierung auch bei Tieren möglich ist, wurde dem Thema Hypnose, zu dem es eindeutig gehört, etwas das Mystische entzogen.
Es waren klare, nachvollziehbare Vorgänge.
In Folge bewies er, dass es bedingte und unbedingte Reflexe gibt, während die ersteren in der Natur liegen und von Generation zu Generation weitergegeben werden, werden die unbedingten durch Erfahrungen und Lebensumstände geprägt, und ins Unterbewusstein eingepflanzt.

Johannes Heinrich H. Schultz wäre weiterhin nennenswert, er entwickelte eine besondere Form der Hypnose, die auf allen Kontinenten erfolgreich war.
Es handelt sich dabei um das Autogene Training, eine Selbsthypnose, die durch Konzentration und Selbstbeeinflussung wirkt.
Sehr vielen Menschen konnte damit geholfen werden, die notwendige Ruhe und Entspannung zu finden, die dringend notwendig ist.

Als Letzter nennenswert ist Leslie M. LeCron, durch Kurse gab er das Fachwissen zum Thema Hypnose an Ärzte und Therapeuten weiter.
Darüber hinaus veröffentlichte er mehrere Bücher zu den Themen Fremd- und Selbsthypnose, die in vielen Ländern erschienen.
Er trug stark zur Popularität des Themas Hypnose bei.



Zeittafel

Paracelsus (Theophrastus Bombastus von Hohenheim)1493 - 1541
Maximilian Hell1720 - 1792
Franz Anton Mesmer1734 - 1815
Abbe Faria1755 - 1819
James Braid1795 - 1860
Ambroise Auguste Liebeault1823 - 1904
Jean Martin Charcot1825 - 1893
Hypolyte Bernheim1843 - 1919
Iwan Petrowitsch Pawlow1849 - 1936
Emile Coue1857 - 1926
Johannes Heinrich Schultz1884 - 1970
Leslie M. LeCron1892 - 1972
Milton Hyland Erickson 1901 - 1980


BDSM-Hypnose - Hypnose - Downloads
Allgemeines über Hypnose
BDSM-Hypnose für Sklaven
BDSM-Hypnose für Sklaven
Geschichte der Hypnose - BDSM
BDSM-Hypnose - Hypnose - Downloads
Allgemeines über Hypnose
Hypnose-Download für Sklaven
BDSM-Hypnose - Hypnose - Downloads
Allgemeines über Hypnose
BDSM-Hypnose für Sklaven
Geschichte der Hypnose - BDSM
BDSM-Hypnose - Hypnose - Kontakt
Hypnose und BDSM
BDSM-Hypnose für Sklaven
BDSM-Hypnose für Sklaven
Geschichte der Hypnose - BDSM
BDSM-Hypnose - Hypnose - Downloads
Allgemeines über Hypnose
Hypnose-Download für Sklaven
BDSM-Hypnose - Hypnose - Downloads
Geschichte der Hypnose - BDSM
BDSM-Hypnose - Hypnose - Kontakt
BDSM-Hypnose - Hypnose - Kontakt BDSM-Hypnose - Hypnose - Die Lady BDSM-Hypnose - Hypnose - Impressum BDSM-Hypnose - Hypnose - Surftips BDSM-Hypnose - Hypnose - Backlinks



Hypnose und BDSM
BDSM-Hypnose für Sklaven

Lady Dekadenz

Sklaven-Kerker

Blackmail-Vertrag

Sklaven-Verhör

BDSM - Hypnose - Suggestion - Trance

Audio-Stories

Das Gewoelbe

Esoterik

Bizarrshop Pandora